inventux Solar Technologies:News

Inventux auf Großdemo gegen geplante Solarkürzung

Auf der gestrigen Demonstration am Brandenburger Tor haben auch Inventux Mitarbeiter gegen die geplanten Kürzungen der Solarförderung protestiert. Mit Plakaten, Trillerpfeifen, Trommeln und Rasseln brachten sie gemeinsam mit tausenden Demonstranten ihren Unmut deutlich zum Ausdruck.

Unter der Moderation von Franz Alt eröffnete der Präsident des Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) Günther Cramer die Kundgebungen. Ihm folgten Redebeiträge von Politikern, Gewerkschaftern und Vertretern aus Forschung und Entwicklung: Sigmar Gabriel (SPD), Jürgen Trittin (Bündnis 90/Die Grünen), Gregor Gysi (DIE LINKE) und Josef Göppel (CDU/CSU) sowie Oliver Höbel (IG Metall) und Eike Weber (Fraunhofer Institut) sprachen sich gegen die beabsichtigten Herabsetzungen aus.

Die schwarz-gelbe Koalition hatte sich zuvor darauf geeinigt, die Förderung für Sonnenstrom zum 1. April 2012 um 20 bis 30 Prozent je Anlage zu Kürzen. Der Gesetzentwurf sieht außerdem eine schrittweise Reduzierung des Zubaukorridors von derzeit 3.500 Megawatt vor und ermöglicht die nachträgliche Veränderung der Vergütung per Verordnung.

Karin Puppel, Betriebsratsvorsitzende bei Inventux kommentiert: „Die geplante Senkung der Einspeisevergütung für Solarenergie mindert den Strompreis um lediglich 0,5 Prozent, gefährdet aber mehrere tausend Arbeitsplätze in der Branche. Das steht in keinem Verhältnis.“


Zahlreiche Medien berichteten über die Demonstration. Den Bericht der Tagesschau vom 05.03. finden Sie hier (Minute 8:45 bis 9:35).

 

Inventux Mitarbeiter protestieren gegen die geplanten Kürzungen der Solarförderung

Inventux Mitarbeiter protestieren gegen die geplanten Kürzungen der Solarförderung

INVENTUX SOLAR TECHNOLOGIES - Banner Highlights

PRESSEKONTAKT

Inventux Solar Technologies GmbH

Wolfener Str. 23, 12681 Berlin

T +49 (0)30 626 406 0
F +49 (0)30 626 406 406

marketing@inventux.com