inventux Solar Technologies:Engagement

Banner_Unternehmen_Kontakt_INVENTUX_20.jpg

Nachhaltig durch Technologie: „Naturally micromorph“

Erneuerbare Energien und nicht zuletzt die Solarenergie schonen die Umwelt. Allerdings gibt es große Unterschiede bei den stromproduzierenden Photovoltaikmodulen, die das Herzstück einer Solaranlage bilden. Teilweise sind die Module nicht besonders nachhaltig – z.B. hinsichtlich der verwendeten Rohstoffe, des Energieeinsatz bei der Herstellung bis hin zur Entsorgung am Ende der Lebensdauer. Inventux ist hier seiner Zeit voraus – damit grüne Energie auch durch nachhaltige Produkte erzeugt wird.

Zurzeit wird immer häufiger diskutiert, dass viele Solarmodule gefährliche und gesundheitsschädigende Giftstoffe enthalten, wie z.B. Cadmium oder Blei. Die mikromorphe Dünnschichtmodule von Inventux sind dagegen 100 Prozent giftstofffrei. Dafür wurde Inventux sogar als erster Hersteller vom TÜV Rheinland zertifiziert. Denn wir erfüllen ganz freiwillig die strenge ROHS-Richtlinie (Restriction of Hazardous Substances) der EU. Da die Module keine toxischen Inhaltsstoffe enthalten ist auch die Entsorgung und Wiederverarbeitung nach Ablauf der Lebensdauer unproblematisch. Die Inventux-Module sind als Bauglas klassifiziert und können einfach und ohne aufwändige chemische Verfahren recycelt werden. Ein  spezielles Rücknahme- und Recyclingprogramm wie z.B. PV Cycle, das andere Solarhersteller anbieten, benötigen wir daher nicht.

Einen weiteren Vorteil haben wir beim Rohstoffeinsatz und –verbrauch. Unsere mikromorphe Dünnschicht-Module basieren auf gasförmigem Silizium (Silan), einem Rohstoff, der nahezu unbegrenzt zur Verfügung steht. Anders als hochreines Silizium ist dieser Rohstoff unaufwändig in der Bearbeitung und kann umweltfreundlich gewonnen werden. Aufgrund der hauchdünnen aktiven Schicht unserer Module benötigen wir auch nur ein Prozent des bei kristallinen Modulen eingesetzten Rohstoffs. Neben einem sparsamen Rohstoffverbrauch wurde die Inventux-Produktion auch unter der Prämisse einer möglichst niedrigen Energierückzahldauer geplant und umgesetzt. Durch niedrige Prozesstemperaturen, effektive Fertigungsschritte und die branchenweit niedrigste Ausschussquote können wir eine sehr niedrige Energierückzahldauer vorweisen. Im Vergleich zur kristallinen Technik wird nur die Hälfte an Primärenergie benötigt.

Da wir zudem in Deutschland, dem weltgrößten Solarmarkt, produzieren, haben wir sehr kurze Transportwege und damit auch einen niedrigen CO2-Footprint. Inventux steht für konsequente Nachhaltigkeit und saubere Sonnenenergie – „Naturally micromorph“.

SOLAR TOPICS

Saubere Solarenergie von Anfang bis Ende.